Die alten Schulen

altes schulhaus

Im Jahre 1909 wurde das alte Langmeiler Schulgebäude saniert und umgebaut. Ursprünglich stammt das Gebäude wohl von 1846. Laut Kirchenbuch vom 17. Juli 1910 wurde die Schule in einer "wohlgelungenen Feier unter allgemeiner Beteilugung der Gemeinde eingeweiht".

In einem Ausschnitt der damaligen Tageszeitung heißt es sinngemäß: "Der heutige Sonntag war für die hiesige Gemeinde ein denkwürdiger Tag. das neue Schulhaus wurde feierlich eingeweiht und seiner bestimmung übergeben. Wenn auch beim bau die Grundmauern des alten hauses zumteil benutzt wurden, so ist doch im Äußeren wie auch im Inneren ein völlig neues gebäude entstanden. Es enthält im unteren Stockwerk den Schulsaal und die geschäftsräume für die Gemeindeverwaltung, im oberen Stockwerk eine schöne, geräumige Lehrerwohnung mit freundlichem Ausblick auf das Dorf und das Wiesental. Bezirksbaumeister Seeberger, der den Plan anfertigte und die Arbeiten leitete, hat sich mit dem Bau ein schönes denkman in seinem Heimatdorf gesetzt. Auch dem kleinen Bezirksamt Rockenhausen gebührt der dank der gemeinde für die wohlwollende Förderung, die es dem Bau zuteil werden ließ".

 

Im Kirchenbuch von Herrn Pfarrer Ph. C. Waldschmidt vom 24.4.1780 steht sinngemäß, daß die neue Schule in Alsenbrück im Jahre 1179 aus den Almosengeld und auch der Kollekten in Alsenbrück für die hiesige reformierte Gemeinde aufgebaut wurde, anstelle das alte zu renovieren.
Über die frühere Schule ist bisher nichts zu ergründen. (Bild folgt)

 

Entnommen aus der Festschrift zur Einweihung der "neuen Grundschule" vom 21.12.1963.

Original Template von a4joomla - angepasst von geomart UG . . . . . . . . . . . . . . . geomart UG - die Regionalen